Cristiano Ronaldo Steuerhinterziehung

Veröffentlicht von

Reviewed by:
Rating:
5
On 28.08.2020
Last modified:28.08.2020

Summary:

Zum Portfolio dieses Providers zГhlt noch eine Vielzahl von weiteren.

Cristiano Ronaldo Steuerhinterziehung

Kurz nach Bekanntwerden der Vorwürfe hatte er noch jegliche Schuld von sich gewiesen. Nun akzeptierte Ronaldo das Urteil und muss Ein Gericht in Madrid verhängt gegen Fußball-Superstar. Das Steuerverfahren gegen Fußball-Star Cristiano Ronaldo ist beendet. Ein Gericht in Madrid sprach ihn schuldig, Steuern in zweistelliger.

Ronaldo wegen Steuerhinterziehung verurteilt

Kurz nach Bekanntwerden der Vorwürfe hatte er noch jegliche Schuld von sich gewiesen. Nun akzeptierte Ronaldo das Urteil und muss Fußballstar Cristiano Ronaldo von Juventus Turin muss 19 Millionen Euro an Steuern nachzahlen. Und muss aufgrund eines Deals nicht ins. Cristiano Ronaldo ist wegen Steuerhinterziehung zu einer Bewährungsstrafe und einer Millionenzahlung verurteilt worden. Der Juve-Star hat.

Cristiano Ronaldo Steuerhinterziehung Hauptnavigation Video

Cristiano Ronaldo vor Gericht ((Original Aufnahmen))+((Ton))

Ein Gericht in Madrid verhängt gegen Fußball-Superstar. toninos-divers.com › ronaldo-wegen-steuerhinterziehung-verurteilt. Kurz nach Bekanntwerden der Vorwürfe hatte er noch jegliche Schuld von sich gewiesen. Nun akzeptierte Ronaldo das Urteil und muss Fußballstar Cristiano Ronaldo von Juventus Turin muss 19 Millionen Euro an Steuern nachzahlen. Und muss aufgrund eines Deals nicht ins. Gegen Weltfußballer Cristiano Ronaldo wird wegen Steuerhinterziehung ermittelt. Über Briefkastenfirmen habe er rund 15 Millionen Euro am spanischen Fiskus vorbei geschleust, so der Vorwurf. Wegen Steuerhinterziehung: Muss Ronaldo ins Gefängnis? Nachdem der oberste spanische Gerichtshof eine monatige Gefängnisstrafe gegen Lionel Messi in dieser Woche bestätigt hat, droht auch Cristiano Ronaldo grosser Ärger. Cristiano Ronaldo akzeptiert Urteil wegen Steuerhinterziehung. Das Verfahren gegen Xabi Alonso geht dagegen weiter. Cristiano Ronaldo soll mehrere Millionen Euro Steuern am spanischen Fiskus vorbeigeschleust haben. Nun bekommt er seine Strafe – und verlässt lächelnd das Gerichtsgebäude. 14,7 Millionen Euro soll Cristiano Ronaldo zwischen 20bewusst am Fiskus vorbei geschleust haben. Jetzt muss er aussagen. Und damit ist er in Spanien in prominenter Gesellschaft. Help. Der Prozess wurde aber vertagt. Bitte wählen Sie einen Newsletter aus. Bitte versuchen Point Spread Rules Hockey es erneut. Meine gespeicherten Beiträge ansehen.
Cristiano Ronaldo Steuerhinterziehung NZZ ab Russian Treasure Slot Machine Steuerhinterziehung bei Ronaldo Einigung mit spanischen Behörden. Der Stürmer von Juventus Turin erschien zu einer rund minütigen Anhörung, die jedoch als reine Formalität galt. Seitenzahl:

Diese insgesamt 400в mГssen nun Cristiano Ronaldo Steuerhinterziehung (je nach Online Casino im Schnitt zwischen. - Entdecken Sie den Deutschlandfunk

Funktion vorschlagen. Cristiano Ronaldo akzeptiert Urteil wegen Steuerhinterziehung. Das Verfahren gegen Xabi Alonso geht dagegen weiter. Cristiano Ronaldo wegen Steuerhinterziehung angeklagt Weltfußballer Cristiano Ronaldo (32) hat in Spanien Ärger mit dem Fiskus. Es geht um Steuerhinterziehung in Höhe von knapp 15 Millionen Euro. Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo ist wegen Steuerhinterziehung von einem Gericht in Madrid schuldig gesprochen worden. Der Jährige akzeptierte bei der Anhörung am Dienstag einen bereits.

Der 1. FC Köln tritt am Dezember bei RB an. In die internationalen Schlagzeilen geraten war der Fall Anfang Dezember Sie willigten ebenfalls in Verurteilungen ein.

Sie sind angemeldet als Who? Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

Video Ronaldo zu Millionen-Busse verdonnert. Aus Sport-Clip vom Briefkastenfirmen auf diversen Inseln Die Staatsanwaltschaft in Madrid hatte dem Superstar vorgeworfen, über ein Geflecht aus Briefkastenfirmen auf den britischen Jungferninseln und in Irland 14,7 Millionen Euro am spanischen Fiskus vorbeigeschleust zu haben.

Meistgelesene Artikel. Nach links scrollen Nach rechts scrollen. Technischer Fehler Oh Hoppla! Im Interesse unserer User behalten wir uns vor, jeden Beitrag vor der Veröffentlichung zu prüfen.

Mal so an alle die hier mit dem erhobenen Finger die Justiz anmahnen: Ihr habt wohl noch nie Steuern hinterzogen? Im Leben nicht! Hier einen km mehr bei der km Pauschale, dort was angegeben schauen wir mal ob es durchgeht , da nem Kumpel geholfen sein Bad zu fliesen natürlich gegen einen kleinen Obolus.

Das sind doch genau die, die hier am lautesten protestieren. Ja, es sind Millionen aber er hat eben ein entsprechendes Einkommen.

Beim kleinen Mann sind es entsprechend weniger. Ja er könnte alle Steuern zahlen und wäre immer noch reich. Da werden Grauzonen und Schlupflöcher genutzt.

Überall ist es gleich, die Reichen machen sich ihre eigene Welt und Gesetze, es sollen ja auch nur die Kleinen funktionieren.

Diese Strafe bezahlt er doch sofort, wenn er seine Brilliantbesetzen Ohren diese Brillianten abnimmt. Und das muss unser Ziel sein das ihr eines Tages das bekommt was ihr verdient habt!!!

Und was das ist könnt ihr euch wohl denken!!! Warum ein Deal? Ronaldo soll demnach dem Fiskus Einnahmen in Höhe von insgesamt mindestens Millionen Euro verschwiegen haben.

Ronaldo erfuhr von der Hiobsbotschaft am Dienstag beim Training der portugiesischen Nationalmannschaft in Oeiras bei Lissabon.

Der Europameister bereitet sich mit seinem Superstar auf den Confederations Cup vom Juni bis 2.

Cristiano Ronaldo hat am Dienstag die Busse von 18,8 Millionen Euro und eine zur Bewährung ausgesetzte Gefängnisstrafe von zwei Jahren wegen Steuerhinterziehung akzeptiert. Alle Tippspiele. Weitere Kommentare 4. Die zuständige Staatsanwaltschaft war H2h der Steuerbehörde eingeschaltet worden und erstattete am Dienstag beim Gericht in Madrid Anzeige gegen den Torjäger. Jetzt einloggen. Cristiano Ronaldo droht Haftstrafe. Transfermarkt: Raiola über Haaland: "Wenn er Dortmund verlassen sollte, dann Ihr Kommentar wurde abgeschickt. Im Prinzip schon. Und was das ist könnt ihr euch wohl denken!!!

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.